Training für den Ernstfall

Atemschutzgeräteträger

Um uns bei Bränden vor Atemgiften zu schützen, tragen unsere Einsatzkräfte Atemschutz. Damit auch im Ernstfall jeder Handgriff sitzt, üben unsere Atemschutzgeräteträger mehrmals im Jahr den Einsatz in verrauchten Gebäuden. An den vergangenen Diensten wurde neben dem Absuchen von Räumen nach Personen, der Brandbekämpfung im Innenangriff  auch die Rettung verunfallter Kameraden trainiert.

8 Atemschutzgeräteträger konnten im künstlich verrauchten Feuerwehrhaus diverse Szenarien abarbeiten.

Um als Atemschutzgeräteträger eingesetzt zu werden, müssen die Einsatzkräfte neben dem normalen Dienst einen mehrwöchigen Lehrgang bestehen, außerdem jedes Jahr in einer Atemschutzübungsanlage einen „Streckendurchgang“ absolvieren um ihrer körperliche Fitness nachzuweisen,  an einer theoretischen Unterweisung teilnehmen, sowie spätestens alle drei Jahre eine ärztliche Untersuchung bestehen.

Atemschutz

Ausbildung Atemschutz

Posted in Allgemein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.